Vegan

Wieso ich dieses Stück Fleisch essen würde

memphismeats

Neun Prozent der österreichischen Gesamtbevölkerung ernährt sich laut einer Umfrage aus dem Jahr 2014 vegetarisch. Das sind grob 760.000 Menschen, die angegeben haben, kein Fleisch zu konsumieren.

Viele dieser Menschen begründen ihren Verzicht mit der Tatsache, dass sie sich vor Fleisch ekeln und ihnen der Geschmack nicht – oder nicht mehr – zusagt. Zu diesen Menschen gehöre ich nicht. Denn dass ich mich pflanzenbasiert ernähre, hat in meinem Fall vor allem ethische Gründe.

Genau deshalb gibt es ein tierisches Produkt, auf dessen großflächige Verfügbarkeit ich bereits heute hoffnungsvoll blicke: In-vitro-Fleisch.

Weiterlesen

Standard
Vegan

Wo beginnt Recht?

tierrechte_schwein

Nachdem ich kürzlich einen Blogbeitrag über die ersten 100 Tage meines Veganerdaseins veröffentlicht habe, setze ich mich auch heute mit der Beziehung zwischen Mensch und Tier auseinander. Neben dem körperlichen Wohlbefinden, das ich durch meine neue Ernährungsweise verspüre, beschäftige ich mich nämlich seither auch im Alltag vermehrt mit den Themen der Tierhaltung und dem gesellschaftlichen Umgang mit Tieren generell.

Diese Themenbereiche werfen irgendwann automatisch zwei Grundsatzfragen auf: Welche Rechte sollten wir Tieren eigentlich zusprechen? Und ebenso wichtig: Wie würden wir diese allfälligen Rechte legitimieren?

Weiterlesen

Standard
Vegan

100 Tage vegan

untitled-design

Seit genau 100 Tagen lebe ich nun schon vegan. Und das ist nicht selbstverständlich. Denn Wurst, Schnitzel und Steak, aber auch milch- oder eihaltige Lebensmittel wie Käse, Kuchen oder Milchschokolade waren bis vor gar nicht allzu langer Zeit zentraler Bestandteil meines Speiseplans.

Mit diesem Beitrag möchte ich mich an all jene Menschen richten, die sich nie im Leben vorstellen könnten, auf tierische Produkte zu verzichten.

Weiterlesen

Standard